Das Abitur: Zum Abschluss des letzten Schuljahres fertigt jeder Prüfling in vier Fächern jeweils eine schriftliche Abiturprüfungsarbeit an und unterzieht sich in einem weiteren Fach einer mündlichen Prüfung. Die schriftlichen Arbeiten werden dabei vom Kultusministerium vorgegeben („Zentralabitur“).

Die Ergebnisse dieser fünf Prüfungen machen etwa ein Drittel der Abiturnote aus. Die übrigen zwei Drittel der Abiturnote ergeben sich aus den meisten (aber nicht allen) Noten, die in den vier Zeugnissen der letzten beiden Schuljahre erreicht wurden.

Die Fachhochschulreife: Werden im Verlauf zweier Halbjahre während der Qualifikationsphase in verschiedenen Fächern bestimmte Mindestleistungen erbracht, so kann eine Schülerin oder ein Schüler den schulischen Teil der Fachhochschulreife erreichen. Dies ergibt sich allein aus den Zeugnisnoten, eine schriftliche oder mündliche Prüfung findet nicht statt.

Nach Absolvieren eines berufspraktischen Teils (in der Regel einer Berufsausbildung) erhält der Absolvent mit der Fachhochschulreife die Berechtigung, ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Eine in Niedersachsen erworbene Fachhochschulreife wird in fast allen Bundesländern anerkannt.

 

Abiturtermine im Schuljahr 2018/19

19.03.2019 Abgabe der Zensurenlisten
25.03.2019 Meldung zum Abitur
26.03.2019 Ende 4. Semester
27.03.2019 Vergatterung/Zulassung
28.03.- 13.05. schriftl. Abitur
14.05.2019 Organisationsplan P5
21.05.-25.05 Mündliche Prüfungen P5
05.06.2019 Abiturarbeiten beim FPL
12.06.2019 Abiturarbeiten beim SL
14.06.2019 Ergebnisse schrftl.Abitur
18.06.2019 Organisationsplan Nachprüfung.
24.-26.06.19 Mündliche Nachprüfungen
28.06.2019 Gottesdienst/Entlsassungsfeier
Abiturientenball